DB0SWR 70cm MMDVM-Multimode (D-STAR + DMR)

 

 

Technische Daten:

 

 

 Rufzeichen (D-Star)  DB0SWR B
 Gateway (D-Star)  DB0SWR G
 Service (D-Star)  ircddB (DCS / CCS / DPlus / DPRS)
 CCS7 (D-Star)  82620402
 DMR-ID  262770
 Standort  Külsheim/Steinbach (bei Wertheim/Main)
 Koordinaten  49° 41`14" N / 09° 28`10" O
 Locator  JN49RQ
 Höhe  377 m über NN
 Modulation (D-Star)  0.5-GMSK (FDMA)
 Modulation (DMR)  4-FSK (TDMA)
 Ausgabe  438,375 MHz
 Eingabe  430,775 MHz
 Kanal  RU670
 Bandbreite (D-Star)  6,25 KHz
 Bandbreite (DMR)  12,5 KHz
 Strahlungsleistung  10 Watt (EIRP)
 Antenne  Groundplane + 18db Vorverstärker (tgn ULNA 3013-N EME-Version)
 Antennenhöhe  8 m (über Grund)
 Sender  Motorola GM-1200
 Empfänger  T7F Packet-Radio-Transceiver
 Duplex-Weiche  Huber & Suhner Tetra-Duplexer (modifiziert)
 DV-Modem  MMDVM 6.1 + Arduino Due
 Computer  Raspberry Pi 3B
 Software  Linux + MMDVMHost + ircddbgateway (G4KLX)
 Betreiber  DARC Ortsverband "Alte Grafschaft Wertheim" (DOK: A23)
 Inbetriebnahme  6.1.2014
 Zuteilungsinhaber  DG6IU
 Sysop  DG9FFM

 

 

 

Wichtige Hinweise zum Betrieb über D-Star Repeater:

 

  • Um in den Reflectoren (z.B. DCS001) gehört zu werden, ist es unbedingt erforderlich, sich unter http://xreflector.net in dem Bereich "User Register" zu registrieren. Man bekommt nach erfolgter Registrierung eine persönliche DTMF-Nummer zugeteilt, mit welcher man via CCS7 erreichbar ist. Unbedingt bei der Registrierung eine gültige E-Mail Adresse angeben, unter welcher man bei Problemen erreichbar ist. Ohne eine erfolgreiche Registrierung wird man nur auf dem lokalen Repeater gehört.
  • Bei Mikrofonübergaben müssen in D-Star Sprechpausen von ca. 5 Sekunden eigehalten werden, damit alle Repeater Zeit haben sich zu synchronisieren. Werden diese Sprechpausen nicht eingehalten, dann gehen Aussendungen verloren.
  • Bei Funkgeräten der Firma ICOM ist unbedingt darauf zu achten, daß die automatische Bake für GPS und GPS-A Aussendungen deaktiviert ist. Dies würde ansonsten nicht nur laufenden Funkbetrieb stören, sondern auch zu einer unnötigen Belastung der Repeater und der Reflektoren führen. Die meisten Geräte können die GPS-Daten auch während eines Sprechdurchganges mit übertragen, dagegen ist nichts einzuwenden. Hinweise dazu findet man in der jeweiligen Bedienungsanleitung. GPS-A Aussendungen werden über das D-Star Netzwerk ins Internet übertragen und können unter  aprs.fi  eingesehen werden.
  • Neueinsteiger, welche Icom Geräte der neuen Generation verwenden (ID-xxx), dürfen sich gerne für die Erstinstallation die jeweiligen Konfigurationsdateien aus dem Downloadbereich herunterladen. Das GPS ist dort bereits entsprechend konfiguriert. Es müssen nur noch das persönliche Rufzeichen und ein Message-Text eingegeben werden.
  • Verbindungen zu den DCS-Räumen können mit DTMF aufgebaut werden. Zum Trennen einer DCS-Verbindung das DTMF-Kommando # verwenden.
  • Verbindungen über CCS können mit DTMF hergestellt werden. Zum Trennen einer CCS-Verbindung das DTMF-Kommando A verwenden.
  • Informationen zu den DCS-Servern und Räumen kann man unter xreflector.net finden.

 

 

Für Einsteiger und Fortgeschrittene:

 

Zum Thema D-Star hat Peter, DB7MJ, eine tolle Präsentation mit vielen Informationen erstellt.  Hier wird nicht nur die Funktion des modernen D-Star Repeatersystems beschrieben, sondern auch die notwendigen Einstellungen (YOUR, RPT1 und RPT2) des Funkgerätes erläutert.

Eine aktuelle Liste aller deutschen D-Star Repeater, sowie Setting-Dateien für verschiedene Icom-Geräte, können hier heruntergeladen werden.

 

 

MMDVM Multimode Repeater am Standort verbaut

 

 


 

 

 

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com